Etüden für Mandalas

Richtig!

Nicht nur der Klavierspieler braucht Etüden! Auch zum Zeichnen von Mandalas empfiehlt es sich Fingerübungen zu machen!

Es gibt beim Klavierspielen wie auch beim Zeichnen von Mandalas  sich wiederholende Bewegungen. Diese Bewegungen zu üben hilft eine möglichst große Gleichmässigkeit im Klavierspiel wie auch im Zeichnen von Mandalas zu erzielen. Dadurch erreichen wir das muscle-memory, das die immer gleichen Bewegungen einübt und den notwenigen Bewegungsablauf speichert. Dadurch erreichen wir eine grösstmögliche Gleichmässigkeit unserer Zeichnungen.

Eine der Bewegungen ist die Linie. In meinen Kursen bemühe ich mich auch dazu Anregungen zu geben. Denn wie beim Klavier spielen liegt die Sinn dieser Übungen darin immer und immer wieder ausgeführt zu werden. Eine der Übungen ist es Linien ohne Lineal zu zeichnen. Um Anregung zu geben und Variationen aufzuzeigen, damit das Üben nicht langweilig wird, habe ich auch für mich persönlich ein neues 100 Tage Projekt begonnen. 

#100 days of lines

Ich werde Linien zeichnen. Ich beginne zunächst mit Fineliner02  Linien zu zeichnen und werde sehen wohin mich diese Reise führt. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.